Berichte

13.12.2007

Venus Messe - Sex bis der Funkturm errötet

Venus Messe - Sex bis der Funkturm errötet

An die 400 Firmen aus aller Welt präsentierten am Messegelände unter dem Funkturm ihre neuen Produkte, stellten ihre neuen High-Class-Pornofilme vor und brachten ihre Hardcore-Stars mit. Die Porno-Ladies gaben stundenlang Autogramme und ließen sich bereitwillig mit ihren Fans fotografieren.

Natürlich fand auch 2007 wieder eine glamouröse Award-Show statt. Unter den Gewinnern: Vivian Schmitt, Tera Patrick, Jana Bach, Hans Nussbaum (Goldlight-Video), Nils Molitor (Magma) und Harry S. Morgan.

Ebenfalls auf der Venus dabei: Porno-Paparazza Jay, die ihren neuen Sex-Party-Club bewarb. Übrigens - abends am Hotelzimmer testete die naturgeile Exotin dann persönlich die heißesten Love-Toys.
Ein riesiger Hustler-Stand war Highlight für Tausende von Gästen, die zum Teil weite Anreisen auf sich genommen hatten, um einmal bei diesem europäischen Erotik-Megaspektakel live dabei sein zu können.
An zahlreichen Ständen, auf kleinen Bühnen und auch oft ganz spontan inmitten der Zuschauer sorgten immer wieder heiße Girls für spritzige Action.
Da gab es auch mal von Cindy ein Stage-Diving ins Publikum mit Dildo!

Die bildhübsche Slowakin Barbara Devil lief immer völlig nackt durch die Hallen und war für alle Fotowünsche bereit und ließ sich dem Vernehmen nach auch mal im Hotelzimmer poppen. Zwei Girls haben übrigens auch in einer riesigen Menge in der Eingangshalle gleich mehreren Besuchern Freude bereitet, und sie mit den  Händen bearbeitet, und auch einige heiße Sexspielchen unter Besuchern in versteckten Ecken konnte man wieder beobachten.


Den größten Stand hatte Beate Uhse/Blue Movie. Sie hatten die meisten Stars und boten auch sehr viel für das Publikum. Sogar der germanische Superhengst Conny Dachs - klein, aber oho! - durfte ein Liedchen trällern. Die Stripperinnen waren alle eine Augenweide und die anwesenden Stars zeigten gute Shows. PierreWoodman hatte auch wieder ein großes Staraufgebot im Schlepptau.
Natürlich gab es in Berlin ein Wiedersehen mit den Lokal-Heldinnen Monique und Ona, die ja immer die Gruppe „Double Trouble“ auf der Messe in Innsbruck stellen. Wobei man feststellen muss, dass in Innsbruck wirklich vollkommen hemmungslos die Sau rausgelassen wird und eingefleischte Hardcore-Fans dort extrem auf ihre Kosten kommen. Da ist Berlin doch ein wenig „seriöser“. Wer hätte gedacht, dass da die Tiroler die Preußen in ihrer Bundeshauptstadt einmal übertreffen könnten...
Die Hauptbühnenshows wurden von Klaus Riedel und Betty Ballhaus im Wechsel oder auch gemeinsam moderiert. Die Bühne war abgestuft und T-förmig angelegt. Hoch oben in der Mitte und links und rechts der Bühne konnte man das Geschehen auf Bildschirmen verfolgen. Aber an den Seitenrändern auf der Bühne standen je zwei Ledersessel. Und für 5 €, die einem guten Zweck gespendet wurden, konnte man dort für einen Showblock einen Logenplatz bekommen verbunden mit der berechtigten Hoffnung, in eine der Shows einbezogen zu werden.
Als Sondereinlage trat täglich Ayla Mia auf. Erstaunlich, was die Frau aus den USA alles kann. Liegestütz im Spagat, beide Beine hinter dem Kopf verschränkt und damit Liegestütz!!!!! Dazu eine Reihe anderer Verrenkungen. Sie raucht eine Zigarre in ihrer Muschi und bläst danach den Rauch aus, spielt da unten auf der Mundharmonika oder schießt damit einen kleinen Plastikfußball ins Publikum. Die hätte bei einer Hardcore-Variante von „Wetten, dass ...“ enorme Chancen!

Alles in allem bleibt das Resümee:
Berlin ist eine Reise wert - und das ganz besonders in Zusammenhang mit der VENUS!

Alle Fotos von der Messe findest Du hier.

Termine von Messen, Parties, Filmdrehs etc. findest Du in meinem VIP-Club.



zurück




Blog  |  Webmaster