Berichte

11.01.2016

CDA Teil 3

CDA Teil 3
Ein Bodyguard drang herein in den Käfig und wir bliesen ihm gemeinsam seinen schönen Schwanz. Er spritzte uns voll an wir leckten uns gegenseitig das köstliche Sperma vom Gesicht herunter. Sie nahm jetzt meine Hand und führte mich in den Salon de nuit. Ihr Begleiter und Gerry setzten sich als schützende Wand vor uns. Mir hätte es zwar nichts ausgemacht auch ein paar Schwänze zu spüren aber so boten wir eine tolle Lesben Show. Ich schleckte sie bis sie voll kam und richtig abspritzte. Das Bett war jetzt total nass. Wir nahmen gegenseitig unsere Brüste in den Mund schleckten, bissen und zerrten an den Brustwarzen. Jetzt stieß sie mich rücklings auf das Bett und schleckte mich mit ihrer langen Zunge. Ich spritzte ab aber sie lies nicht ab von mir, nein nun schob sie ihre 5 Finger in mich hinein und bereitet mir ein tolles Fisting. Natürlich kam ich gleich darauf wieder. Nun machte ich das  gleiche Spiel bei ihr, nur schob ich meine kleine zierliche Hand bis zum Anschlag hinein und ich spielte in ihrer Muschi. ‘zig geile Augen starrten uns an und in einem Respektabstand wurde voll gewixt. Männer wurden von ihren Frauen geblasen,  Frauen wurden um uns herum gefickt und jeder hatte seinen Hochgenuss. Ich war wirklich leicht kaputt nur Gerry war jetzt voll heiß und ich konnte dies verstehen – gleiches Bett wie gestern, und er schob mich an. Doch nur sehr kurz und schon spritzte er mir in die Muschi, die immer noch voll nass war. Jetzt war aber er immer noch so geil und wollte, das ich die anderen Boys rundherum abficke. Ich tat ihm gerne den Gefallen, denn ich war sowieso noch geil von der Blonden. Ich wählte ein paar Typen aus, heute auch ein paar ältere Semester, nur die waren alle schon so spitz, das ich einige verschlungen habe bis ich nochmal kam. Heute war leider kein guter Stecher dabei, ich musste sie alle ficken und nach wenigen Augenblicken ist jeder schon gekommen. Unser tolles Lesben Spiel war doch zu viel für die Männer hier.
Kein Problem um 5.00 gingen wir wieder ins Bett, fickten noch eine gute Stunde dahin und fanden wieder einen guten schlaf ………………
 


zurück




Blog  |  Webmaster