Berichte

14.01.2016

CDA Teil 6

CDA Teil 6

Der DJ sagte ein paar mal durch das  wi ein paar diskrete Fotos ohne Gesicht und Nahaufnahmen schießen, naja vieles kommt anders als man denkt.

Erst tanzte ich im Rundkäfig, dan auf der Tanzfläche und noch an der Stange auf der Bar. Die anderen Männer und Mädels waren noch etwas schüchtern. Auf einmal sah ich ein Paar. Sie sah aus wie Eva Longoria (Desperate Housewife) nur größer und in meinen Augen noch mehr sexy, er ein langmähniger Typ mit einem Männerrock gute 1.90 groß – die musste ich fotografieren -  zufällig bestellte er neben Gerry einen Drink und Gerry fragte ihn zwecks Fotos – der Typ sah mich – er setzte ein Lächeln auf – streichelte mir sofort über den Oberkörper und streifte ganz zufällig meinen Busen – meine Warzen wurden sofort ganz hart – er wechselte ein paar Worte mit EVA (nennen wir Sie so) Sie griff mir sofort zwischen meine Beine und anscheinend gefiel ihr was sie da spürte, den ihre Hand blieb sehr lange da unten – okay wir versprachen; (da beide Top Manager Posten haben) nur diskrete Fotos ins öffentliche Netz zustellen ohne Gesicht usw. Alles andere im Memberbereich. Wir pressten unsere Körper aneinander und 6 Hände und 30 Finger spielten wie verrückt an uns rum – ein Kreis bildete sich um uns im korrekten Abstand . Sein Schwanz stieß aus seinem Rock raus und was für ein MANN wow war der toll. Eva und ich bliesen ihm zu zweit gekonnt . Dann hob er mich in die Höhe schleckte im stehen meine Muschi und sie mein Poloch – jetzt steckte sie ihren langen wunderschön schlanken Finger in mein Poloch – Er drehte mich um – ich hing hinunter vor meinen Augen sein Schwanz – Nun 69 Stellung im stehen er schleckte meine Muschi ich sog an seinem Schwanz. Sie küsste meine Arschbacken  - endlich lies er mich wieder runter, ich kniete vor ihr und schleckte ausgiebigst ihre so gut schmeckende Muschi – zur gleichen Zeit küssten die beiden innigst miteinander – ich steckte noch meinen Finger in ihr süßes Arschloch hinein und biss in ihren Kitzler ich spürte wie sie es genoss und schleckte sie immer heftiger – Sie spritze so stark ab das ihre Beine zitterten und sie fast nicht mehr stehen konnte – ich schmuste mit ihr – er drang von hinten in mich ein – (ich bin immer verwundert welch großen Schwänze ich doch in mich hinein bekomme) war aber kein Problem, denn ich ran ja wieder mal voll aus. Er fickte super – rund herum die Leute alle starrten sie uns an und wixten – er fickte mich zum Tophöhepunkt – er zog blitzschnell seinen Schwanz raus aus meiner Pussy – drückte unsere beiden Köpfe zu seinem Schwanz runter und spritze uns beiden voll ins Gesicht – gegenseitig schleckten wir uns das Sperma von den Lippen – Wangen usw. runter. Telefonnummern und e-mail ausgetauscht und schon sind sie wieder verschwunden.

Ich wollte mich kurz Erholen – doch daraus wurde nichts – ich spürte Gerry Super Schwanz – holte in sofort aus seiner Hose und blies mal kräftig darauf los – sofort waren wieder einige schöne Schwänze um mich doch ich griff keinen an – sie wixten sich – Ich hörte Gerry sagen; Oui – ce bon – und bevor ich es noch verstand hatte ich sofort wieder einen Schwanz drin stecken – ein großer gut aussehender Bodyguard rammelte mich – ich wollte Gerry weiter blasen – doch er drehte sich von mir weg – stand vom Barhocker auf – der Bodyguard drehte mich zu sich um und bumste mich im stehen – dann lies er mich rücklings zum Barhocker runter – er stieß wild in mich und ich kam schon wieder – aus den Augenwinkeln heraus sah ich wie Gerry mit einer Schwarzhaarigen spielte – dies erregte mich so sehr das ich schon wieder abspritze – der Typ konnte aber immer noch – Gerry fickte die Lady gekonnt und jetzt hatte sie sämtliche Schwänze um sich – Gerry schrie lautstark  als er kam und zur selben  Zeit spürte ich auch meinen Bodyguard kommen – super jetzt waren wir alle fertig und brauchten einen Drink und eine Zigarette – Ein paar Jungs hatten immer noch nicht genug und wixten während ich rauchte – ich dämpfte meine Zigarette aus und da ich ja den warmen Saft ja so liebe ich es!  Kniete ich mich runter und blies noch ein wenig durch die Gegend wie auf Kommando kamen alle fast gleichzeitig und sudelten mich voll – jetzt hatte ich genug und wir gingen ins Apartment retour . 



zurück




Blog  |  Webmaster