Sexlexikon

Ovarien

Fachausdruck für die weiblichen Eierstöcke, die sich rechts uns links neben der Gebärmutter befinden. Die Enden der Eileiter liegen den Eierstöcken mit fransenartigen Trichtern an. In den Eierstöcken reifen die Follikel einmal pro Zyklus heran. Dann wandert die Eizelle zur Oberfläche des Eierstockes und platzt beim sogenannten Eisprung auf; dabei wird sie vom Eileiter aufgenommen. Von Geburt an sind bei jeder Frau 4. - 5.000 Eier in den Eierstöcken vorhanden aber nur 400 - 500 gelangen im Laufe ihres Lebens zur Ausreifung. Pro Zyklus ist das Ei nach dem Eisprung nur 8 - 12 Stunden befruchtungsfähig.


zurück




Blog  |  Webmaster